Freitag, 28. August 2015

Augen auf beim Waschmittelkauf

Ihr geht in den Supermarkt und wollt Waschpuler bzw. Waschmittel kaufen.
 Bestimmt schaut ihr im Regal auf die Preisangaben ( die ja angegeben sein müssen) Und ihr stellt fest, dass das große Paket Waschmittel  pro Kilo günstiger ist als das kleine . Das ist bei vielem so: Großgebinde  sind preiswerter als kleine Packungen.
Bei solchen  vermeintlichen Preisvorteilen kauft man sich schon gerne mal eine Jumbo-Packung und denkt "ist ja viel günstiger als das kleine Paket"

Aber  beim Waschmittelkauf sollte man auf mehr achten.
 sehr oft sind  die  XXL-Packungen mit Füllstoffen künstlich aufgebläht.
Das bedeutet: pro Waschladung  braucht man  bis zur doppelten Menge Waschpulver.
Zudem sind die Füllstoffe (z.B. Natriumsulfat) schädlich für Gewässer und Umwelt. Sie greifen auch den Beton in der Kanalisation an  und das wiederum verursacht hohe Sanierungskosten und umnötig viele Baustellen.

Verbraucherschützer kritisieren diese Füllstoffe schon lange, denn sie leisten keinen Beitrag zur Waschwirkung. Hersteller erklären die Zugabe von Füllstoffen damit, dass die "Rieselfähigkeit" des  Waschpulvers erhört wird.

 Ich als Verbraucher  muss aber das Waschpulver aus den Jumbopackungen deutlich höher dosieren.
 Die folgen den Liste  steht auf der Seite der Süddeutschen Zeitung


  •  Persil empfiehlt für das Waschmittel in der kleinen Verpackung 85 Milliliter pro Waschgang. Beim scheinbar günstigeren Pulver aus der Jumbo-Packung sind es 135 Milliliter. Das sind 58 Prozent mehr.
  •     Auch Spee misst mit zweierlei Maß: Vom Kompakt-Waschmittel benötigt man 80 Milliliter pro Wäsche, vom "XL Big Pack" dagegen 135 Milliliter. Mehrverbrauch: 68 Prozent.
  •     Bei Coral erhöht sich die Dosierung pro Waschgang um 58 Prozent von 100 auf 158 Milliliter.
  •     95 Milliliter Burti aus der kleinen Verpackung benötigt man für eine Waschladung. Das Waschmittel gibt's auch im großen Karton - pro Waschladung sind 215 Milliliter nötig. Das ist mehr als das Doppelte.

Der Verbraucher benötigt bei XXL-Packungen also einerseits oft mehr Waschmittel pro Waschgang, zahlt aber auch mehr, zeigt eine Stichprobe des NDR: Eine Spee-Waschladung einer XXL-Packung kostete 20 Cent, die einer Kompaktpackung nur 18 Cent. Ähnlich bei Persil: Hier waren es 29 und 25 Cent.

Die Hersteller behaupten: "Die Großpackungen werden von Verbrauchern regelrecht gesucht und gefordert." Außerdem sei Waschpulver mit Füllstoffen besser dosierbar. Also alles zum Wohl der Kunden? Wohl kaum. Verbraucher sollten bei Jumbo-Packungen genau hinschauen. Meist können sie sich nicht nur das Schleppen der schweren Kartons sparen, sondern auch viel Geld.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen