Dienstag, 25. August 2015

Wäsche aus Waschmaschine stinkt – Ursachen und Lösungen

Oft kommen zu uns ins Geschäft Menschen die einfach "riechen" - nach Schweiß oder die Kleidung riecht als ob sie tagelang nass in der Waschmaschine gelegen hätte.

Hier kann man Abhilfe schaffen wenn man die Tipps & Tricks von erfahrenen Hausfrauen beachtet.
Natürlich kann man "Waschmaschinenreiniger" kaufen ,  die sind aber zum einen sehr teuer und  oft entfalten diese Putzmittel ihre Wirkung erst wenn sie in die Kanalisation abgelaufen sind.

Hier kopiere ich für euch einen Artikel den ich sehr gut finde von http://www.waschmaschine.net/:


Viele Haushalte werden das Problem kennen, dass die frisch gewaschene Wäsche aus der Waschmaschine einen unangenehmen Geruch hat. Die Ursachen für dieses Problem sind vielseitig, wobei in der Regel eine der vier folgenden Ursachen hierfür verantwortlich ist:



  •     Wäsche bleibt zu lange in der Waschmaschine liegen: Die Wäsche hat nach dem Waschgang bekanntermaßen immer eine gewisse Restfeuchte. Und wenn die Kleidung nach dem Waschen zu lange in der Trommel liegen bleibt, kann das schnell zu einem muffigen Geruch der Textilien führen.
  •     Bakterien in der Waschmaschine: In einer Waschmaschine können sich schnell Keime und Bakterien bilden, die sich bei fehlender Reinigung der Maschine richtig festsetzen und sich während des Waschvorgangs auf die Kleidung in der Trommel einnisten können. Auch Schimmel kann sich in einer Waschmaschine schnell bilden, wobei dieser ebenfalls einen muffigen Geruch der Textilien hervorrufen kann.
  •     Bakterien in der Kleidung: Zugleich können sich aber auch in der Kleidung hartnäckige Bakterien befinden, die sich beim Waschen nicht gänzlich beseitigen lassen und unangenehme Gerüche verursachen.
  •     Kleidung feucht in Schrank gelegt: Wird die Kleidung nach dem Waschen nicht richtig getrocknet, sondern leicht feucht bzw. klamm in den Kleiderschrank geräumt, werden Sie spätestens beim Anziehen merken, dass diese einen muffigen Geruch hat.



Lösung: So verhindern Sie muffigen Wäschegeruch nach dem Waschen

Wie bereits erwähnt, gibt es eine ganze Reihe an Lösungsansätze, damit die frisch gewaschene Wäsche nach dem Waschen auch wirklich frisch und angenehm riecht. Doch was kann ich tun?


  •     Waschmaschine reinigen: Sie sollten Ihre Waschmaschine vor dem nächsten Einsatz gründlich reinigen. Einfach mal die nicht befüllte Maschine bei hohen Temperaturen durchlaufen lassen und vor allem das Einspülfach säubern, welches oftmals die Ursache für einen muffigen Gestank der Wäsche ist. 
  •     Muffige Wäsche erneut waschen, aber richtig: Die muffige Wäsche sollten Sie am besten erneut in die Waschmaschine geben und dabei bewusst möglichst hohe Temperaturen wählen – insofern es die Textilien vertragen. Viele waschen heutzutage nur noch mit 30 Grad, was zwar gut für die Umwelt und geringeren Energieverbrauch ist, doch viele Bakterien und Keime werden das problemlos überleben.
  •     Wäsche von der Sonne trocknen lassen: Trockner erleichtern den Trocknungsvorgang Ihrer Wäsche zwar erheblich, doch wenn die Kleidung riecht, empfiehlt sich eine Outdoor-Trocknung auf einer Wäscheleine oder Wäscheständer. Ideal ist es, wenn die Sonne scheint und die Wäsche trocknet, da das Sonnenlicht eine desinfizierende Wirkung hat. Empfindliche Textilien können von starker Sonneneinstrahlung aber ausbleichen.
  •     Weichspüler hinzugeben: Weichspüler machen die Wäsche nicht nur weicher, sondern enthalten auch noch Duftstoffe, die für einen sehr angenehmen Duft sorgen. Im Handel gibt es eine enorme Auswahl an Weichspüler mit verschiedensten Duftrichtungen. Doch hiermit wird das Problem eigentlich nur überdeckt, statt effektiv beseitigt.
  •     Zitronensäure in Waschmaschine geben: Mufft die Wäsche weiterhin, dann kann ein gutes, altes Hausmittel helfen. Einfach einen Spritzer Zitronensäure oder farblosen Essig in die Waschmaschine geben. Das kann wahre Wunder bewirken, zumal Zitronensäure sowohl desinfiziert als auch gegen schlechte Gerüche hilft. Seien Sie aber bei der Dosierung vorsichtig und eher sparsam. Denn zu viel Säure kann ansonsten die Gummischläuche der Waschmaschine beschädigen.
  •     Mehr Wasser beim Waschen verwenden: Moderne Waschmaschine kommen beim Waschen mit erstaunlich wenig Wasser aus, was aus vielerlei Hinsicht gut ist. Doch wenn Ihre Wäsche nach dem Waschgang weiter riecht, ist es unbedingt ratsam, mehr Wasser zum Waschen zu verwenden. Hierfür haben die meisten Geräte eine Wasser-Plus-Taste. Ansonsten der Hinweis, dass beim Feinwaschgang deutlich mehr Wasser für die Reinigung verbraucht wird als beim normalen Waschgang.


    Stinkt die Waschmaschine?: Wenn alle Versuche erfolglos bleiben und die Wäsche weiterhin ein muffigen Geruch nach dem Waschgang hat, dann sollten Sie gründlichst die Waschmaschine inspizieren. Denn – wie bereits erwähnt – Waschmaschinen können selber einen ganz schönen Gestank verbreiten, wobei es diverse Gründe (Schimmel, Bakterien, Restwasser in Gerät, Waschmaschinenreiniger usw.) und Gegenmaßnahmen (Flusensieb und Waschmittelfach reinigen, Maschine lüften usw.) gibt.

Tipp! Zudem kann der Muff dadurch verursacht werden, dass zu lange mit niedrigen Temperaturen gewaschen wurde. Entsprechend die Waschmaschine alle vier bis sechs Wochen bei 90 Grad durchjubeln, was auch eine Schimmelbildung vorbeugt.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen