Sonntag, 6. September 2015

Waschsoda - das günstige Reinigungsmittel ist in Vergessenheit geraten

Seit Jahrhunderten bewährt als multifunktionaler Haushaltshelfer.
Zum Einweichen ebenso geeignet wie als effizienter Vielzweckreiniger für den ganzen Haushalt.

Reine Soda entfernt unangenehme Gerüche und beseitigt auch Grünalgen-Belag von Steinplatten,
Holzwänden und -zäunen. Bei Zugabe zu Spül- und Putzmitteln erhöht Reine Soda die Reinigungsleistung.

Als Rohrputzer wirkt auch eine nächtliche Kur aus Soda und einer Portion kochendem Wasser - und am nächsten Morgen fließt das Wasser meist schon wieder sauber ab, und der Abfluss riecht frisch. Apropos Soda; früher diente es als mildes Scheuermittel, und das funktioniert auch noch heute.

Waschsoda ist alkalisch und eine echte Wunderwaffe gegen Fett. Die Lauge tötet Bakterien, hilft gegen Schimmel und Gerüche, und ist damit auch noch ein idealer Abflussreiniger. Außerdem löst Waschsoda auch hartnäckigen Dreck, beispielsweise im Backofen. Um ihn zu reinigen, können Sie das Pulver einfach mit etwas Wasser und ein paar Spritzern Spülmittel mischen, einwirken lassen und auswischen. Teure Chemikalien werden somit unnötig.

Schweißgeruch aus Baumwoll-T-Shirts entfernen

Hast du auch das Problem, dass deine T-Shirts aus Baumwolle selbst nach mehrmaligem Waschen noch nach Schweiß riechen? Die hartnäckigen Bakterien, die diesen Schweiß verursachen, beseitigst du effektiv mit Soda. Hier kannst du mehr darüber lesen

Einmachgläser desinfizieren

Bevor du Marmelade, Aufstriche oder Obst einkochst, solltest du die Gläser desinfizieren, damit das Einmachgut lange haltbar ist. Dazu die Gläser mit heißer Sodalösung (1 TL je Liter Wasser) waschen und danach mit heißem Wasser ausspülen.


Kalkreste von Blumentöpfen entfernen

Oft sammeln sich an Blumentöpfen aus Ton hässliche Kalkablagerungen an. Diese kannst du mit einem warmen Sodabad leicht lösen. Gib dafür ungefähr einen Teelöffel Soda je Liter in das Bad und lasse die Tontöpfe ein paar Stunden im Bad.


Vorsicht geboten

Soda reizt die Haut, Augen und Atemwege. Wenn du reine Soda verwendest, staubt das Pulver leicht. Deswegen ist besondere Vorsicht geboten. Vermeide das Einatmen, Augenkontakt und übermäßigen Hautkontakt. Im Zweifel solltest du zur Sicherheit Gummihandschuhe tragen.

Auch wenn Soda hervorragend für Haushaltsreiniger geeignet ist, solltest du es nicht auf aluminiumhaltigen Oberflächen anwenden. Soda ist außerdem nicht geeignet für tierische Fasern wie Wolle und Seide, da es die Fasern aufquellen lässt.


Achtung: Verwenden Sie Handschuhe, da Soda auch die Haut entfettet.
Quelle auch von: http://www.smarticular.net

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen